Influencer gehen KO – ein neuer Trend?

Zumindest erweckt es den Anschein, wenn man sich durch die Instagram Stories klickt. Jeder Zweite ist am Kränkeln. Man könnte fast sagen, das wird so langsam zum Trend! Das ist zugegebenermaßen eine recht bescheidene Überleitung zum eigentlichen Thema dieses Blog-Beitrags. Aber bietet sich aus gegebenem Anlass an.

Influencer Marketing Trends 2018/2019.

Influencer Marketing ist längst keine Modeerscheinung mehr, sondern fester Bestandteil in der Kommunikationspolitik der Unternehmen, vornehmlich aus der Sport-/Fitness- und Modebranche. Ein Produkt, das von einem authentischen, zur Marke passenden Influencer, dem man folgt und vertraut, beworben wird, spricht einen emotional viel eher an, als ein Werbeplakat oder Werbespot im Fernsehen. Die Wahrscheinlichkeit einer Kaufentscheidung ist somit wesentlich größer. Auch langfristig gesehen, denn durch das enge Verhältnis zwischen Follower und Influencer entsteht eine neue Art der Kundenbindung, die für Unternehmen goldwert ist.

Wohin geht nun die Reise der Influencer? Hier sind 4 Trends im Influencer Marketing:

Trend 1: Influencer werden immer wichtiger.

Das Medienkonsumverhalten der Leute hat sich durch die enorme Weiterentwicklung und Verbreitung des Internets sowie der sozialen Medien stark verändert. Es wird weniger TV und TV-Werbung konsumiert, dafür mehr pay per view, mehr auf den Nutzer abgestimmte Unterhaltung bei YouTube, Instagram und Co. Der Nutzer kann sich also genau aussuchen, welche Medieninhalte er wann, wo und wie konsumieren möchte. Diese ernorme Freiheit macht es werbetreibenden Unternehmen schwer, ihre Botschaften zur Zielgruppe zu bringen. Hierin liegt nun die große Chance für Influencer und Unternehmen zugleich. Influencer sind per Definition diejenigen, die die Meinung ihrer Follower beeinflussen (können). Wenn also die Unternehmen die Herzen (oder den Geldbeutel) der Influencer gewinnen können, können sie letztlich auch die Herzen der Follower und Supporter gewinnen. Eine win-win Situation.

Trend 2: Influencer sind die neue Marketing-Abteilung

Unternehmen haben nicht ohne Grund eine Marketing-Abteilung. Wie ein Produkt wo und mit welcher Botschaft beworben wird, ist klar definiert. Doch was passiert, wenn man als Unternehmen diese Macht an Influencer abgibt? Wird das Produkt so beworben, wie es der Marketingvorstand möchte? Kommt der Kern der Marke und die USPs klar und deutlich rüber? Das kann gewiss Fluch und Segen sein. Doch gerade in der Authentizität der Influencer liegt ein enormer Vorteil. Der Konsument wird nicht von Marketing-Slogans überrant oder sogar getäuscht, sondern bekommt eine ehrliche, direkte Meinung aus erster Hand – nämlich von einer Person, die vom Produkt überzeugt ist, der er vertraut, die er mag und zu der er eventuell sogar so aufsieht. Unternehmen können von der Art wie Influencer werben also durchaus profitieren und lernen.

Trend 3: Influencer werden immer professioneller

Auch im Influencer Marketing sind die klassischen Metriken wie Interaktionsrate und Reichweite ausschlaggebend für den Erfolg einer Kampagne. Bei genauerer Betrachtung der Instagram Stories, Posts oder YouTube Videos fällt auf, dass auch Influencer längst begriffen haben, was “Kundenbindung” bedeutet. Ein bloßes Teilen von Inhalten reicht längst nicht mehr aus, um Fans zu gewinnen und langfristig zu halten. Cleverer User fragen die Follower nach ihrer Meinung zu einem neuen Produkt, beziehen sie in Kaufentscheidungen mit ein und lassen sie generell an ihrem Alltag teilhaben. Dies sorgt für hohe Interaktionsraten, likes, shares und folglich große Reichweite. Mit dieser Nahbarkeit baut man sich eine eingeschworene Fangemeinde auf, die einem vertraut. Dies kann durchaus als Mehrwert gesehen werden, den man als Influencer seinen Followern bieten MUSS, wenn man ganz vorne dabei sein und für Unternehmen ein wertvoller Kooperationspartner sein will.

Trend 4: Instagram Stories

Jeden Tag nutzen 300 Millionen Leute Instagram Stories. Mit ihnen haben Nutzer die Möglichkeit schnelle, lebhafte Einblicke in ihr Leben zu geben, die sie mit bunten Bannern, hashtags und je nach Follower-Zahl auch Website-Verlinkungen versehen können, um so den Drang nach der “instant gratification” ihrer Follower zu befriedigen. Jeder Wisch ist ein kleines, schnelles Erfolgserlebnis, da man etwas neues erfährt, in den Genuss von Rabatten kommt oder ein Rezept für ein post workout meal bekommt. Unternehmen nutzen Stories mittlerweile für Tutorials, behind the scenes, kreative Produktvorstellungen mit call to action oder shout outs.

Du bist Influencer im Bereich Sport/Fitness oder Healthy Lifestyle und gehst bei der Unmenge an Möglichkeiten regelrecht KO? Dann nimm am besten gleich mit uns Kontakt auf.

Wir können dich in folgenden Bereichen unterstützen:

  • Social Media Strategie
  • Gestaltung und Administration der Kanäle
  • YouTube, Instagram, Twitter
  • Content-Planung
  • Monetarisierung
  • Tracking, Monitoring, Traffic-Analyse
  • Schaltung von Werbeanzeigen
  • Akquise von Unternehmen für Kooperationen/Werbekampagnen

Um in Sachen Sport News, Blog Beiträgen und Co. immer auf dem Laufenden zu bleiben, tragt euch am besten gleich in den CW Sportmanagement Newsletter ein.